Club für Wassersport Köln-Niehl e.V. 1931    cfw-flagge2

IMG_1148

Mehr Fotos, hier   <=     klicken

Einweihung des neuen Clubraums im  CFW

Von Renate Gaab

 

Nach 10 Monaten Bauzeit war die Renovierung unseres Clubraumes im Februar dieses Jahres endlich abgeschlossen. Eine erste Spontanfete gab es noch am selben Abend des letzten Handschlags. Die erste größere Party zu Horsts Geburtstag könnte als Generalprobe angesehen werden, sie  verlief hervorragend. Trotzdem sollte es für alle Mitglieder und Freunde noch eine offizielle Einweihungsfeier geben. Auf der Jahreshauptversammlung hatten sich die anwesenden Clubmitglieder auf den Termin 6.September 2014 geeinigt, die Feier sollte gleichzeitig mit einem Tag der offenen Tür und dem alljährlichen Sommerfest begangen werden.  Trotz aller Widrigkeiten hatte der Termin  Bestand und der große Tag näherte sich.  Die Organisation übernahmen Pitter und ich  gerne.  Fleisch und Getränke und weitere Non-Food-Materialien wurden von uns  besorgt, Clubraum und Terrasse festlich hergerichtet. Mühselig war es bei den Vereinsmitgliedern, Kuchen- und Salatspenden einzuholen. Auch die neu eingeführte Bezahlung der Spenden-Unkosten per Chipvergabe konnte wenig an der schleppenden Bereitschaft zur Verköstigung unserer Gäste ändern. Viele Absagen von unseren paar Mitgliedern erschwerten es zudem. Das ist schon etwas frustrierend, so dass wir manchmal glaubten, nicht genug zu essen zu haben für unsere Gäste.  Letztlich haben 4 Mitglieder zusätzlich zur Familie Rathmann-Gaab etwas mitgebracht, aber es hat gereicht…

Im Vorfeld der Clubraumeinweihung wurden alle Mitglieder und Kanufreunde nochmals eingeladen und ich schrieb auch die benachbarten Niehler Vereine an. Außerdem machte ich mir  die Mühe die unmittelbare Nachbarschaft mit Wurfsendungen zur Clubraumeinweihung und Tag der offenen Tür einzuladen. Über hundert Flyer hatte ich verteilt und der Erfolg rechtfertigt die Mühe. Vor der Feier haben wir verschiedene Bootstypen auf die Wiese gestellt und einen Pavillon mit Infos für Kanusport-Interessierte aufgebaut. Hier Dank an alle Mithelfenden.  Der bunte Bootsreigen, das einladend offene Tor und mehrere Hinweisschilder  machten schon was her und es kamen viele Gäste. Insgesamt waren wir 35 Leute; vom CFW kamen Karin Kerp-Huldt, Gerd Hänsel, Peter Wildt mit Elisabeth, Ed Rains mit Irina, Horst Neumann und Peter Wells und Peter Rathmann, Renate Gaab mit Lara und Jan natürlich. Zusätzlich zu unseren 12 anwesenden Mitgliedern inklusive Partner hatten wir 10 Kanufreunde zu Gast: 5 Kanuten vom KKI Essen, 1 special-guest vom BC  Nordhorn, unser großartiger Helfer Robby vom KC Meschede und 3 ehemalige Kameraden vom KKM Köln. Über neun Nachbarn fanden den Weg zu uns, wobei besonders erwähnenswert ist, dass der ehemalige Vorsitzende des Niehler Bürgervereines und Archivar von Niehl, Herr Weber, gekommen ist, um gleich wieder für sein Archiv Fotos von dem neu erstrahlten Bootshaus, Clubraum und Bootswiese zu machen. Auch Herr Schneider, unser Nachbar  aus der Häuserzeile Schifferstraße und viele weitere  Nachbarn fühlten sich sichtlich wohl bei uns und waren von dem neuen Clubraum sehr angetan.  Das  schöne Wetter lockte uns aber alle auf die Terrasse, dort wurde viel erzählt und gescherzt, Erfahrungen und Niehler Geschichten ausgetauscht und neue Bekanntschaften geschlossen. 

Es wurde gut gegessen mit Jan und Peter als Grillmeister und kräftig getrunken mit Peter und Renate am Zapfhahn. Beim Bedienen, Abräumen und Abwaschen haben viele mitgeholfen, die Chipeinnahmen vom Salat- und Kuchenbüffet wurden von Karin übernommen. Das neue Chip-System hat sich bewährt und wir konnten endlich mal wieder bei einer Feier einen satten Gewinn erzielen, der unserem Verein zugute kommt. 

Bis in die tiefe Nacht wurde geklönt und gefeiert und obwohl wir im Clubraum unsere Discokugel samt Tanzmusik eingeschaltet hatten, wollte keiner bei dem lauen Abend hineingehen. Erst viel später hielt sich der harte Kern – wie immer – bis in die frühen Morgenstunden an unserer gemütlichen Theke auf. Es war eine schöne Feier mit erfreulich vielen Gästen und es war wieder –wie immer- schön in unserem Bootshaus. Der Aufwand hatte sich gelohnt.

Ein kleiner Wermutstropfen  bleibt für uns Organisatoren allerdings. Wenn die Mitglieder da sind, werden wir schon unterstützt,  aber  nach der Feier am nächsten Morgen zeigte sich nicht ein (!) Vereinskamerad , um Pitter und mir beim Aufräumen zu helfen. Nach so einem großen Fest ist natürlich viel aufzuräumen und zu putzen, müssen wir die Mitglieder dazu verpflichten? So haben Pitter und ich die Vorbereitung und das Aufräumen praktisch alleine gestemmt, zusätzlich noch gegrillt und gezapft und die Gäste bedient.  Es  kann nicht sein, dass nur wir beide für den Verein alles machen. Der Gewinn wird gerne eingestrichen, aber wer will schon dafür arbeiten? Wir könnten auch die Mitgliedsbeiträge erhöhen und das Feiern sein lassen. Wir wünschen uns mehr Unterstützung von unseren Mitgliedern zum Wohle des CFW!

Der neue Clubraum, die Theke, die Illumination und das gesamte Bootshaus strahlen eine einladend gemütliche Atmosphäre aus, die es zu nutzen gilt. Die modern eingerichtete Küche und der schön renovierte Jugendraum runden die ganze Sache ab. Der wundervolle Abend unserer Einweihung war ein erster guter Anfang. Ich hoffe, es folgen noch viele Feiern und unsere Mitglieder wissen unser schönes Bootshaus zu würdigen. Unsere Gäste tun das schon.

 

[Home] [Aktuelles] [Clubraum] [Saalvermietung] [über uns] [Termine] [Links] [Schlagseite] [Mitglied werden] [Impressum] [Fotos]